abbekommen


abbekommen
vt
1. получить что-л.
достаться (о чём-л.). Ei hat auch ein Stück (von der) Schokolade abbekommen.
Sie hatten so viele Äpfel und Süßigkeiten. Ich habe aber nur etwas [nicht viel, nichts] abbekommen.
Du hast deinen Teil schon abbekommen. Mehr gibt's nicht.
Der Garten hat nur wenig Regen abbekommen. Der Boden ist noch immer ganz trocken.
Es regnet! Ein paar Tropfen habe ich schon abbekommen.
Geh mal von der Straßenkante weg, sonst bekommst du noch ein paar Spritzer von dem Lastauto ab!
2.: jmd. hat etwas [eins, nichts] abbekommen кто-л. "получил", "заработал" (нагоняй, взбучку и т.п.), кому-л. "досталось". Wegen der schlechten Zensur in Betragen hat er von seinem Vater was [eins] abbekommen.
Er hat bei der Schlägerei zum Glück nichts abbekommen.
Bei dem Luftangriff hat unser Haus auch was abbekommen.
3.: einen Knacks abbekommen
а) заболеть. Als er damals unter Tage arbeiten mußte, hat er einen Knacks (an der Lunge) abbekommen.
б) испортиться. Das Radio bekommt noch einen Knacks ab, wenn du dauernd an dem Schalter herumdrehst.
4. снять, вывести, удалить. Ich kann den Haken von der Wand [den Deckel, Verschluß von der Flasche, den Fleck, den Schmutz von den Händen etc.] nicht abbekommen.
Versuche mal, die Schnur von dem Paket abzubekommen!

Deutsch-Russisches Woerterbuch der umgangssprachlichen und saloppen. 2013.

Смотреть что такое "abbekommen" в других словарях:

  • abbekommen — V. (Aufbaustufe) einen Teil von etw. erhalten Synonyme: bekommen, zufallen, abkriegen (ugs.) Beispiele: Wir haben unseren Teil abbekommen. Ich habe ein paar Euro vor dem Monatsende abbekommen …   Extremes Deutsch

  • abbekommen — ab|be|kom|men [ apbəkɔmən], bekam ab, abbekommen <itr.; hat: 1. (einen Teil von etwas) bekommen: viel [von dem Vermögen] abbekommen; jeder bekommt sein[en] Teil ab. Syn.: ↑ abkriegen (ugs.), ↑ erhalten. 2. bei einem Geschehen o. Ä. von etwas… …   Universal-Lexikon

  • abbekommen — ạb·be·kom·men; bekam ab, hat abbekommen; [Vt] 1 etwas (von jemandem / etwas) abbekommen einen Teil von etwas bekommen: ein Stück Kuchen abbekommen 2 etwas abbekommen einen Schaden erleiden: Er hat bei dem Unfall ein paar Kratzer / nichts… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abbekommen — 1. bekommen, erben, erhalten, zufallen, zufließen; (ugs.): abhaben, abkriegen. 2. einstecken müssen, hinnehmen müssen; (ugs.): abkriegen. 3. entfernen, lösen; (ugs.): abkriegen. * * * abbekommen(umg):1.〈einenTeilvonetw.erhalten〉abkriegen·abhaben·a… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abbekommen — abbekommentr etwerhalten.Gemeintist,daßmanvoneinerMengeeinenTeilerhält.19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abbekommen — ạb|be|kom|men …   Die deutsche Rechtschreibung

  • nichts abbekommen — verlieren; in die Röhre gucken (umgangssprachlich); benachteiligt werden; abkacken (derb); in die Röhre schauen (umgangssprachlich); das Nachsehen haben (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • etwas abbekommen — teilnehmen; partizipieren; erhalten; zuteil werden; teilhaben; (sich) beteiligen; beschädigt werden; hinnehmen müssen …   Universal-Lexikon

  • abkriegen — ab|krie|gen [ apkri:gn̩], kriegte ab, abgekriegt <tr.; hat (ugs.): abbekommen: ich habe [von dem Kuchen] nichts abgekriegt. * * * ạb||krie|gen 〈V. tr.; hat〉 = abbekommen * * * ạb|krie|gen <sw. V.; hat (ugs.): 1. ↑ abbekommen (1) …   Universal-Lexikon

  • Schramme — Striemen; Kratzer; Kratzspur * * * Schram|me [ ʃramə], die; , n: von einem spitzen oder rauen Gegenstand durch Reiben, Kratzen verursachte Verletzung oder Beschädigung: bei dem Unfall ist er mit ein paar Schrammen [im Gesicht] davongekommen; das… …   Universal-Lexikon

  • partizipieren — teilnehmen; erhalten; etwas abbekommen (umgangssprachlich); zuteil werden; teilhaben; (sich) beteiligen * * * par|ti|zi|pie|ren 〈V. intr.; hat; geh.〉 an etwas partizipieren an etwas teilnehmen, Anteil haben [<lat. participare „teilhaben“] * *… …   Universal-Lexikon