herausklauben

herausklauben
vt выковыривать тж. черен.
die Rosinen aus dem Kuchen
Geld aus der Kassette, aus der Brieftasche herausklauben
Er suchte sich die Splitter aus den blutenden Sohlen herauszuklauben.
Er verstand es, aus jeder Situation die günstigste Gelegenheit herauszuklauben.

Deutsch-Russisches Woerterbuch der umgangssprachlichen und saloppen. 2013.

Смотреть что такое "herausklauben" в других словарях:

  • herausklauben — herausklauben:⇨herausholen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • herausklauben — he|r|aus|klau|ben <sw. V.; hat (landsch.): etw. [eines nach dem anderen] mühselig aus einer Fülle herausholen, suchen: Münzen aus einem Sparschwein h. * * * he|raus|klau|ben <sw. V.; hat (landsch.): etw. einzeln aus einer Fülle klauben …   Universal-Lexikon

  • 38 Kunstgriffe — Dieser Artikel erläutert die 38 von Arthur Schopenhauer zusätzlich verfassten Kunstgriffe der Eristischen Dialektik. Grundlegende Informationen siehe unter Eristische Dialektik. Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie… …   Deutsch Wikipedia

  • Eristik (Kunstgriffe) — Dieser Artikel erläutert die 38 von Arthur Schopenhauer zusätzlich verfassten Kunstgriffe der Eristischen Dialektik. Grundlegende Informationen siehe unter Eristische Dialektik. Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstgriff — Dieser Artikel erläutert die 38 von Arthur Schopenhauer zusätzlich verfassten Kunstgriffe der Eristischen Dialektik. Grundlegende Informationen siehe unter Eristische Dialektik. Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstgriffe (Schopenhauer) — Dieser Artikel erläutert die 38 von Arthur Schopenhauer zusätzlich verfassten Kunstgriffe der Eristischen Dialektik. Grundlegende Informationen siehe unter Eristische Dialektik. Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie… …   Deutsch Wikipedia

  • pulen — gruscheln (bayr.) (umgangssprachlich); gruschen (bayr.) (umgangssprachlich); wühlen; stochern; kramen (umgangssprachlich) * * * pu|len 〈V. intr.; hat; norddt.〉 oV puhlen 1. mit den Fingern an etwas zupfen, fummeln 2 …   Universal-Lexikon

  • hervorklauben — her|vor|klau|ben <sw. V.; hat (landsch.): unter, zwischen etw. herausklauben. * * * her|vor|klau|ben <sw. V.; hat (landsch.): unter, zwischen etw. herausklauben …   Universal-Lexikon

  • herausholen — 1. a) herausziehen, hervorholen, hervorziehen. b) befreien, erlösen, freibekommen, freikämpfen, retten; (geh.): [der Gefahr] entreißen, erretten; (ugs.): freiboxen, herausboxen, heraushauen, herauspauken, raushauen, rausholen. 2. a) abgewinnen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • pulen — pulen: Das aus dem Niederd. in die Umgangssprache gedrungene Verb geht zurück auf mnd. pūlen »herausklauben, bohren, wühlen«, das mit niederd. palen »enthülsen, herausklauben«, pale »Schote« zusammenhängt …   Das Herkunftswörterbuch

  • Deutschunterricht — Der Deutschunterricht dient der Entwicklung der deutschen Hörverstehens , Sprech , Lese und Schreibkompetenz. Auf höherem Niveau intendiert er traditionell besonders die Entwicklung der Fähigkeit, deutschsprachige literarische Texte zu verstehen …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»